Minas Schokoladenseite

Die Prozesse in der Kakaoverarbeitung und Schokoladenherstellung sind mir aufgrund meiner Arbeit in einer Schokoladenfabrik und der damit verbundenen Führungen in der Produktion gut bekannt. Mit meiner Familie unternahm ich am Wochenende eine Führung für die Öffentlichkeit im Chocoversum, dem Schokoladenmuseum in Hamburg, und lernte etwas zur Geschichte des Kakaobohnenanbaus und der -ernte. Am Ende sahen wir uns ausgestellte Fotos von Menschen mit Schokolade im Gesicht an und da kam meiner Cousine die Idee eines Schokoladenshootings in diesem Stile. Schokolade auf der Haut, keine schlechte Idee, aber nur am Mund wirkt es wie infantiles Nutellaglasauslecken. Trotzdem, die Idee war gut. Daraus entwickelte ich zusammen mit der bezaubernden Romina W. ein Shooting, bei dem flüssige Schokolade aus handelsüblicher Kuvertüre, die in einer Metallschale auf einem kochenden Wasserbad geschmolzen und mit Butter vermengt wurde, am nackten stehenden Frauenkörper von oben nach unten zerläuft und damit eine zweite Haut aus glänzender Schokolade bildet. So nahm sie auch den Part der Kleidung ein und verdeckte den Intimbereich. Eine Hälfte ihres Körpers wurde mit dunkler Herrenschokolade bedeckt, die andere nach einem weiteren Schmelzverfahren mit süßer weißer Schokolade.

Eigentlich sollten ihre Konturen noch mit Schlagsahne betont werden, doch diese zerläuft leider rapide, sodass wir sie wieder abwischen mussten, aber lecker war’s :) Am Ende startete ich einen zweiten Versuch; während Romina liegend auf dem Rücken fließig und geduldig weiter posierte, baute ich einen Turm aus Sahne auf ihrem Bauch, verziert mit Amarenakirschen (köstlich!). Nun hatten wir eine leckere Schokoladentorte aus ihr gezaubert und hier sind die Ergebnisse!

Danke Romina für deine Modelkünste, deine Geduld und deinen Mut!

SPOILER

Ich freue mich auf unser Vintageshooting ;)

Celina’s Augen

Heute hatte ich ein erstes Kennenlernen mit der jungen und wunderschönen Celina und ihrer tatkräftigen Begleitung Aida. Sie ist mir bei Facebook durch gemeinsame Bekannte aufgefallen, daher lud ich sie zu einem kleinen Porträtshooting ein. Die Gelegenheit nutzte ich, um meine Philips LED Farblampe und ein handelsübliches Fliegengitter als Effekt auszuprobieren. Das Fazit lest ihr am Ende, die Ergebnisse seht ihr nun hier:

Ganz großes Lob und Dankeschön an das Model Celina und an unsere Scheinwerferassistentin Aida :) Ich hoffe, das war nicht unser letztes Shooting.

Fazit der Tests

Die Philips LED Lampe schafft in den eigenen vier Wänden eine je nach Farbfavorit angenehme Atmosphäre. Weitere Farben können Stimmungen untermauern, ist aber zum professionellen Fotografieren als Farblicht ungenügend. Da werde ich nächstes Mal Farbfolien an den Scheinwerfern testen. Das Fliegengitter hingegen wirkt wie ein Filter auf vorderster Ebene, welcher auf dem Bild einen Leinwandstil erscheinen lässt.

Es rappelt im Karton

karton up

Anfang des Jahres nahmen meine Schwester und ihr Mann die Praktikantin und Azubine in Spee Chiara bei sich im Hause auf. Nach einigen lustigen Abenden in der Innenstadt nahm ich die beiden Mädels mit ins Studio, um einige neue Kleidungsstücke, die ich jüngst extra für Fotoshootings gekauft habe, anzuprobieren und hier seht ihr die Ergebnisse.

Ich hoffe euch gefallen meine Fotografien. Vielen Dank an meine Schwester Sandra und an Chiara! Danke auch an die netten Leute, die mir kostengünstig diese wundervollen Kleidungsstücke zur Verfügung gestellt haben :)

Seid gespannt auf weitere Fotos aus dem Studio!

Sinnliche Momente

Samantha ist ihr Name und nun kann sie euch endlich zeigen, was so lange verborgen blieb. Diese Fotos sind vor einigen Jahren aufgenommen worden, als ich als Fotograf noch unerfahren hinterher hinkte. Ignoriert qualitative Makel, denn das Model kann sich sehen lassen. Zurecht selbstbewusst stand sie vor der Kamera und machte jeden Spaß mit, so entstanden viele interessante Bilder. Outdoor bei gutem Wetter im konventionellen Look oder im dunklen Keller bei Kerzenlicht traurig berührt, aber auch freizügig in sexy Dessous. Diese Frau ist vielseitig und ein Shooting mit ihr macht jedesmal irre viel Spaß!

Doch wo es Licht gibt, ist auch Schatten. Ein paar Ideen klangen vor der Umsetzung wirklich interessant, was dabei jedoch herauskam, war katastrophal :) Die Ergebnisse möchte ich euch gerne vorenthalten.

Was meint ihr? Gebt eure Bewertung ab und kommentiert, wenn ihr mehr von Samantha sehen wollt.

Nachbarin Ronja im Porträt

Auch wenn ich nicht viel Zeit hatte in den letzten Wochen, so wollte ich doch mal wieder ein bisschen fotografieren und fragte meine Nachbarin Ronja, ob sie Lust hätte für ein paar spontane Aufnahmen rüber zu kommen.

Unsere Familien kennen sich schon lange, ungefähr seitdem wir nach Geesthacht gezogen sind. Man grillt und feiert zusammen. Dass wir Garten an Garten und Haustür an Haustür wohnen, bietet sich dafür an.

 

Wenn die Bilder bei euch gut ankommen, werde ich sie nochmal bitten für etwas größeres zu posieren, sofern sie weiterhin Lust dazu und Spaß daran hat :) Also bewertet, kommentiert und teilt was das Zeug hält!

Danke Ronja! Und liebe Grüße an die Besucher!

Euer Daniel

Morena

Am Wochenende traf ich eine Frau und fragte sie, ob ich ein Foto von ihr machen dürfte. Sie sagte ja! Das ist Morena.

Schwarz gekleidet, geschminkt und Schmuck ziert diese Frau. Im ganzen wirkt es auf mich wie ein spanischer Look. Danke für das Foto!

Auf dem Aussichtsturm

beitragsbild

Heute habe ich mal wieder ein schönes Foto für euch! Auf einer Aussichtsplattform in Geesthacht habe ich dieses Bild einer Freundin geschossen, während das Licht der tiefen Sonne in ihrem Nacken sitzt. Die Farbintensität und die Helligkeit wurden erhöht, um alles noch etwas klarer darstellen zu können.

Die Morgen- und Abendsonne verleihen jedem Outdoor-Foto das besondere natürliche Licht, wie ihr hier sehen könnt. Wenn also die Sonne scheint, raus ins Freie mit euch! Ich werde jetzt ebenfalls die Sonne genießen. Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Schwarz-weiß im Porträt

Hallo liebe Usergemeinde,

zu später Stunde möchte ich euch noch ein Fundstück zeigen. Dies ist meine Schwester schwarz-weiß im Porträt, die mir gerne bei der Anwendung neuer Techniken und beim Üben hilft.

Bei der Aufnahme dieses Fotos und weiterer sehr gelungenen Porträtierungen experimentierte ich mit schwacher, einseitiger Lichteinstrahlung und direktem Monochromen Filter. Meine Schwester bot sich hierfür als Modell an und passt wunderbar zu dieser Einstellung. Das Ergebnis reizt zum Wiederholen dieser Art der Fotografie und ich hoffe euch gefällt es.

Wer für ein Porträt dieser Art gerne selbst einmal vor der Kamera stehen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Damit wünsche ich allen heute eine gute und erholsame Nacht!

Blauäugig

Samantha
Samantha
Meine kleine Nichte

Nachdem meine Schwester und ich posiert haben, wollte meine kleine Nichte heute Abend auch gerne noch ins Rampenlicht. Wo wir schon dabei sind :)