Kirchenakt: Himmel & Hölle


Die verdorbene Kirche

Die Kirche ist kein Ort für verruchte Themen wie die Schönheit des nackten menschlichen Körpers? Doch fühlte es sich nicht falsch an, an diesem Ort nackt zu sein. Denkt mal drüber nach; Adam und Eva, der Ursprung des Lebens laut der Heiligen Schrift, hatten keine Kleidung und liefen nackt herum unter den Augen des Herrn. Sie schliefen unter freiem Himmel und zeugten Kinder… Scham ist eine Erfindung des Menschen basierend auf den äußerlichen Unterschieden und den damit verbundenen Vor- und Nachteilen in Relation zueinander. Daher bedecken wir uns nicht nur, um uns warm zu halten.

Nackt auf dem Altar

Mein Model Claire wurde von Nicole für dieses Shooting geschminkt. Nicole demonstrierte sehr gut, dass ihre Ausbildung zur Makeup Artist auch nach 14 Jahren immer noch präsent ist und sie es niemals verlernt hat. Claire ist ein Model aus Schongau und war in Hamburg zu Besuch. Sie war mir ebenfalls direkt sympatisch. Eine solch lockere Atmosphäre wünschte ich mir bei jedem Shooting, ja sogar ich sprang einmal nackt auf den Altar für ein paar Aufnahmen. Wann hat man schon die Gelegenheit dafür!?

Die Verwaltung und der Hausmeister Willi der Christuskirche Düneberg in Geesthacht gestatteten uns freundlicherweise einige Stunden in der Kirche frei zu shooten. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da ich in dieser Kirche bereits eine Trauung fotografieren durfte und sie mir so sehr gefallen hat, auch besonders aufgrund des großen steinernen Altars und des großen Balkons mit der Orgel. Ein perfekter Ort für schöne Fotos.

Aber genug geschrieben, nun kommen die Ergebnisse des Shootings. Ich hoffe sehr sie gefallen euch.

Was sagt ihr zum Thema Aktshooting in einer Kirche? Dabei gehen die Meinungen sehr auseinander, wie vorangehende Facebookdiskussionen zeigten. Schreibt uns unten einen Kommentar mit eurer Meinung!

"Kirchenakt: Himmel & Hölle", 5 out of 5 based on 3 ratings.