Startseite

Willkommen auf meinem Fotoblog

Ich biete Ihnen hier einen Einblick in meine Welt der Fotografie. Sie finden hier meine Portfolioprojekte, Fotos mit einem Text und Informationen zu Änderungen rund um Blog, Social Networks, Apps und meiner Wenigkeit.

Was bedeutet Tapitore?

Tapitore ist eine Abkürzung für Take a picture to remember, was mir als Titel meines Gewerbes einfach zu lang ist. Üblicherweise nennen sich Fotografen im Titel auch selbst, doch Daniel Schlupp Fotografie wirkt nicht wirklich herausstechend. Somit habe ich mir einen Slogan überlegt, der das widerspiegelt, was ich eigentlich tue, und das ist das Einfangen und Speichern eines Moments, an den man sich in Zukunft erinnern wird, wenn unsere Gegenwart einst zur Vergangenheit wird. Der Slogan war mir allerdings zu lang und somit entstand die Abkürzung Tapitore.

Was tust du?

Ich fotografiere. Als Ausgleich zu meinem Job in der IT-Branche veranstalte ich TfP-Shootings und werde von Privatleuten und Unternehmen auf Events und Veranstaltungen gebucht. Mein Studio, das mir mein Vermieter netterweise überlassen hat, befindet sich in Escheburg. Einige Kooperationen mit EasyFitness und KGV Reinbeker Redder e.V. ermöglichen mir weitere Räumlichkeiten als Location für Fotoshootings zu nutzen.

Sie wurden von mir auf einem Event fotografiert?

Dann finden Sie sich vielleicht auf einer Auswahl der Fotos in der Kategorie „Event“ wieder oder auf meiner Facebookseite.

Newsfeed

Minas Schokoladenseite

Links umhüllt mit dunkler Herrenschokolade, rechts ummantelt mit weißer Schokolade.
Model: Romina W. – Thema: Schokoladenmantel – Location: Studio Escheburg

PMC Portfolio

About me

Profilbild von Daniel Schlupp, MakeUp: Jil Wiemer

Mein Name ist Daniel Schlupp, ich bin am 5. Oktober 1987 geboren und ambitionierter Hobby- und selbstständiger Berufsfotograf.
Ich fotografiere hauptsächlich in den Bereichen Porträt, Nude, Maske und Bodypaint oder auf Hochzeiten und Events.

Zu meiner Ausrüstung zählen eine Canon EOS 5D Mark III mit Standardobjektiv, ein Teleobjektiv bis 200mm, ein Objektiv mit Festbrennweite 50mm und f1.4 Blende, Blitze der Marke Yongnuo und Neewer, Hintergrundstoffe in den Farben Schwarz, Weiß und Grün, Papphintergründe in Weiß und Grau, verschiedene Scheinwerfer, Softboxen in verschiedenen Formen, Stative und Fernauslöser. Meine Garderobe ist voll von Kleidern, Tops, Hosen, Outfits, Kostümen und Requitisen, wie Masken, Perücken, Schmuck, Dekoartikeln und Makeup.

Angefangen hat alles während meiner Grundschulzeit mit einer „billigen“ Analogkamera im Plastikgehäuse, das die Form eines Pinguins hatte. Ich fotografierte alles und jeden und brauchte mit den zu entwickelnden Filmen mein damals sehr beschränktes Budget zum Platzen. Im Jahr 2003, als mir mein Vater eine Digitalkamera schenkte, gab es keine Beschränkungen mehr. Ich konnte fotografieren wann ich wollte und was ich wollte ohne mir über irgendwelche Kosten Gedanken zu machen, denn die Fotos wurden ganz einfach auf den PC geladen und von der Kamera gelöscht. Schon konnte es weiter gehen. 2007 erfüllte ich mir selbst einen Wunsch mit dem Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera, die Canon EOS 400D mit jeglichem Zubehör. Die Fotoshootings begannen, erst unter Freunden, später dann auf Anfragen anderer Leute, die auf der Hochzeit einen Fotografen brauchten oder ihren Liebsten ein Geschenk machen wollten.

_MG_3850
Eine frühere Aufnahme mit langen Haaren, Foto by Nadja Schreck.

2014 bin ich dann auf eine Profikamera umgestiegen, die Canon EOS 5D Mark III, und mit der Gründung meines Fotografenbetriebs im Jahr 2015 bin ich langsam auf dem richtigen Weg ein professioneller Fotograf zu werden. Gebucht werde ich von Veranstaltern auf Promipartys, Hochzeitsgesellschaften und Privatpersonen für Familienfotos, Bewerbungsfotos und Sedcardgründung oder -erweiterung. Aus meinen Fotos entstehen neue Modelseiten, sie nehmen an Modelcontests teil und dienen als Werbefotos für die unterschiedlichsten Vereine, wie zum Beispiel für EasyFitness, Galaxy Cheer, Porno Partyshooter, The Room und Nordisch Vodka / Nordisch Gin.

In Geesthacht habe ich mir bereits einen Namen gemacht und jeder kennt mich dort. Mein Ziel ist es in ganz Hamburg als renommierter Fotograf etabliert zu sein.

Kontakt

Ich freue mich, dass ich dein Interesse geweckt habe und du mit mir Kontakt aufnehmen möchtest. Über folgendes Formular ist dies die schnellste und einfachste Methode mir eine Nachricht zukommen zu lassen. Fülle einfach die untenstehenden Felder entsprechend aus mit deinem Namen, deiner E-Mail-Adresse, ggf. deiner Webseite, nenne dein Anliegen für die Kontaktaufnahme und ob eine Rückmeldung bzw. Antwort von mir erwünscht ist.

Du kannst mir jedoch auch direkt per Facebook Messenger schreiben, indem du mit der Messenger App diesen Bildcode scannst:

messenger_code_284909294913354